Foodblogs

Die meinungsführenden Foodblogger

Zucker, Zimt und LiebeStrength = Meinungsstärke (0 bis 100)71starker Meinungsführer
1 x umrührenbitte aka kochtopfStrength = Meinungsstärke (0 bis 100)68Meinungsführer
HighFoodalityStrength = Meinungsstärke (0 bis 100)64Meinungsführer
NUTRICULINARYStrength = Meinungsstärke (0 bis 100)64Meinungsführer
Valentinas-Kochbuch.de/Strength = Meinungsstärke (0 bis 100)62Meinungsführer
feed me up before you go-goStrength = Meinungsstärke (0 bis 100)44meinungsstark
Dinner um AchtStrength = Meinungsstärke (0 bis 100)43meinungsstark
bushcooks kitchenStrength = Meinungsstärke (0 bis 100)38meinungsstark
Berechnung zuletzt aktualisiert: 27. August 2014
Wie funktioniert aserto wise?

 

Die Foodblogosphäre

Die Blogosphäre zum Thema Essen und Trinken zeichnet sich vor allem durch die große Leidenschaft der Blogger aus. Denn: Der Großteil der Blogs wird nicht von ausgebildeten Köchen oder Restaurant-Testern geschrieben, sondern von Laien. Dabei ist dies auf keinen Fall negativ gemeint, denn die Blogger nutzen ihre Freizeit, um neue Rezepte auszuprobieren, zum Thema Ernährung zu recherchieren oder in den neusten Kochbüchern zu lesen und schließlich darüber zu schreiben.

Sie identifizieren sich sehr stark mit allem, was im weitesten Sinne mit dem Thema Essen zu tun hat und teilen ihre Erfahrungen gern mit ihren Lesern in Form von Rezeptideen, Fotos ihrer kulinarischen Kunstwerke oder Ernährungstipps.

Die Vernetzung mit anderen Blogs in dieser Blogosphäre ist sehr stark. Oftmals sind Blogrolls zu finden, in denen auf andere spannende Blogs verwiesen wird.

Die Aktivität der Food-Blogosphäre ist relativ hoch: die meisten Blogs werden mindestens einmal in der Woche, häufig aber noch öfter, aktualisiert.

 

Stand der Blogosphären-Recherche: 15. August 2014 | Bildnachweis: Rina H. / photocase.de